Suche

Kamera‘s...können aber auch teuer sein!

Also mal ganz ehrlich, eine gute und teure Kameraausrüstung macht noch lange keinen guten Fotografen aus, aber mit einem Handy bei einem Kunden zu erscheinen dürfte nicht nur für irritierte Blicke sorgen, sondern wirkt unwiderruflich ein wenig Amateurhaft.


Bitte liebe Handyuser versteht mich jetzt nicht falsch. Viele Handys machen durchaus gute Bilder, sind aber leider in dem Umfang ihrer Möglichkeiten beschränkt.


Jetzt gibt es natürlich noch das Prinzip, je größer desto besser:



Dicke Kamera, am besten ein Modell für 6000,- Euro, was noch gar nicht erschienen ist, natürlich mit Batteriegriff, großer Aufsteckblitz, zehn verschiedene Objektive mit Festbrennweiten und das alles bitte in einem großen Koffer…


Ihr wisst schon worauf ich hinaus will...Macht eben Eindruck beim Kunden, aber besser werden die Bilder deswegen auch nicht.


Also was ist letztendlich die perfekte Lösung? Ich glaube die gibt es nicht.


Wir haben uns lange Gedanken über unsere Ausrüstung gemacht und im Endeffekt war es ein durchgängiger Entwicklungsprozess. Da wir als blutige Amateure mit einem HD-Camcorder mit einer 28mm Festbrennweite in einem Web-Serien Projekt begonnen haben, war sehr schnell klar…Ok, so funktioniert gutes Filmen nicht. Also war eine langjährige Recherche, Fortbildung und eine gehörige Menge Leidenschaft gefragt. Ach ja, vergesst andere Hobbys...das ist auf jeden Fall eine Vollzeitangelegenheit. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich mit gutem Gewissen sagen das unser Equipment ordentlich herangewachsen ist.

Auf YouTube und in diversen Foren gibt es zum Beispiel unzählige Diskussionen über die korrekte und professionelle Herangehensweise zum Kauf einer Kamera und deren Equipment.


Vollformat oder APS-C...Sony oder Canon...Sigma oder Tamron Objektive oder lieber doch die Sony G.Master Reihe ..Festbrennweiten versus Reisezoomobjektive...und ich könnte das natürlich jetzt weiterführen und es als die Leiden des jungen Fotografen veröffentlichen aber kommen wir jetzt mal zu der Summe unserer Erfahrungen. Und eines gleich vorweg...Das ist lediglich unsere bescheidene Meinung.


Unsere Kameraflotte besteht ausschließlich aus Sony-Kameras...warum?

Das Foto wurde übrigens mit meinem Handy aufgenommen :-)

Neben den ganzen technischen Fakten, wie Dynamikumfang, gibt es eigentlich nur zu sagen, dass ich Sony geil finde und das sich der Markt zunehmend in die Richtung des dritt größten japanischen Elektrokonzerns neigt. Daher...Sony ROCK‘s !!!


Zugegeben, Sony ist nicht die billigste, aber für uns die notwendigste, Marke.


Sony RX-10-III

Neben zwei Sony RX-10-III, die mit einem 1-Zoll großen Sensor und 25fach optischen Zoom mit einer Brennweite von 24-600mm bewaffnet sind, nennen wir auch noch die Sony alpha 6300 unser eigen.


Sony alpha 6300

Small but fast. Schneller Autofokus und ein APS-C Sensor der keine Wünsche offen lässt. Die Sony alpha 6300 ist vor allem ihres Gewichts wegen bei einem meiner weiblichen Kolleginnen sehr begehrt. Klein, leicht und voller beeindruckender Technik.

Ich höre übrigens jetzt schon die Stimmen mancher Kritiker wie man sich nur zwei Kameras mit einer Sensorgröße von 1-Zoll , 4K-Videofunktion, einem unglaublich gutem Zeiss Zoomobjektiv, 20,2 Megapixel und einem Exmor RS Cmos Sensor zulegt...joar..genau aus diesen Gründen. Ich halte ja den Begriff der eierlegenden Wollmilchsau für ein wenig übertrieben aber genau das ist die RX-10 III. Ein absoluter Alleskönner zum vernünftigen Preis.


Zu guter Letzt hätten wir da die Sony alpha 7R II...

Sony alpha 7R II

...ja was soll ich sagen...Vollformat, 42 Megapixel, fünf Achsen Bildstabilisator...Für unsere filmischen und fotografischen Zwecke eine gutes und effektives Quartett. Ich erspare euch an dieser Stelle eine detaillierte Auflistung der genauen technischen Merkmale der Kameras und rette mich mit diesem Link: https://www.sony.de/electronics/produkte-wechselobjektivkameras/t/wechselobjektivkameras


Zuletzt gibt es nur zu sagen, dass jeder selbst entscheiden muss mit welchen Kameras er am liebsten fotografiert oder filmt. Das beste Werkzeug ist nichts ohne die Hand die es führt. Oder anders gesagt..Wenns passt...dann passts. Seid kreativ und recherchiert gründlich über die Kamera mit der ihr eure Visionen am besten umsetzten könnt.


Gut muss nicht immer teuer sein.

Wer jetzt seine Meinung über diesen Blog-Beitrag los werden möchte, kann gerne ein Kommentar abgeben. Lob, oder Anregungen, nur die Kritik dürft ihr behalten. ;P

Mit welcher Kamera fotografiert ihr? Oder welche Kamera würdet ihr euch gerne zulegen?

15 Ansichten
Find Us On
  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle
And Follow Us

0174-3899104

Moonstruck Fantasyworks GbR

Raunstraße 10

61209 Echzell / Hessen

Fon: 06035-2072222

info@moonstruck-fantasyworks.de

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon